Entwicklung neuer Forschungsmethoden

Entwicklung qualitativer sozialwissenschaftlicher Methoden zur Analyse der Interaktionen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Die Verfeinerung und Weiterentwicklung qualitativer Forschungsmethoden stellt einen integralen Bestandteil aller am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung durchgeführten Forschungsprojekte dar. In unseren Projekten haben wir neue gruppen-basierte Verfahren, in denen sich BürgerInnen mit Wissenschaft und Technologie auseinandersetzen sowie neue Interviewmethoden zur Erschließung von Wissenschaftskulturen entwickelt. Reflexivität ist dabei ein wichtiges Element unserer methodologischen Praxis.

Ausgewählte Publikationen

Felt, Ulrike, Schumann, Simone, Schwarz, Claudia and Strassnig, Michael (2014) 'Technology of Imagination. A Card-based Public Engagement Method for Debating Emerging Technologies', Qualitative Research 14/2: 233-251.


Leydesdorff, Loet and Felt, Ulrike (2012) 'Edited Volumes, Monographs, and Book Chapters in the Book Citation Index (BCI) and Science Citation (SCI, SoSCI, A&HCI)', Journal of Scientometric Research 1/1: 28-34.


Felt, Ulrike, Fochler, Maximilian and Strassnig, Michael (2010) 'Experimente partizipativer ELSA-Forschung. Eine methodenpolitische Reflexion', in Erich Griessler and Harald Rohracher (eds), Genomforschung - Politik - Gesellschaft. Perspektiven auf ethische, rechtliche und soziale Aspekte der Genomforschung. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Special Issue, Vol. 10: 33-67.