Technowissenschaften und Gesellschaft: Kommunikation und Interaktion

In Zeiten, in denen Innovation und Wissen als gesellschaftliche Kernthemen gesehen werden, wird es immer wichtiger zu verstehen, wie Technowissenschaften und verschiedene gesellschaftliche Öffentlichkeiten und Gruppen (NutzerInnen, PatientInnen, etc.) einander gegenseitig wahrnehmen und beeinflussen.

Eine Herausforderung für Forschung in diesem Bereich ist, dass sich sowohl Technowissenschaften als auch Gesellschaften ständig dynamisch verändern. Während einerseits technologische Entwicklungen neue gesellschaftliche Fragen aufwerfen, verlangen andererseits gesellschaftliche Herausforderungen nach neuen technowissenschaftlichen Lösungsansätzen. Zugleich ermöglichen Kommunikationstechnologien neue Formen der Begegnung zwischen Technowissenschaften und ihren Öffentlichkeiten.

ForscherInnen an unserem Institut haben untersucht, wie die Arten und Weisen, in der sich Öffentlichkeiten mit Wissenschaft und Technologie auseinandersetzen in spezifische techno-politische Kulturen eingebettet sind. Dies wurde im Rahmen einer Vielzahl techno-wissenschaftlicher Thematiken, insbesondere im Bereich der Lebens- und Nanowissenschaften analysiert.
Die Sichtweise von BürgerInnen auf Wissenschaft und Technologie spielt in unserer Forschung eine besondere Rolle: etwa die Frage, wie BürgerInnen mit Wissen in medizinischen Einverständnispraktiken umgehen, oder wie sie ihre Rolle in öffentlichen Diskussionen über Wissenschaft wahrnehmen. Ebenso haben wir untersucht, wie sich die Tatsache, dass Kommunikation mit verschiedenen Öffentlichkeiten für WissenschaftlerInnen immer wichtiger wird, auf den Wissenschaftsbetrieb selbst auswirkt.

Projekte

Aktuell

Ausgewählte Publikationen

Felt, Ulrike (2016) 'The temporal choreographies of participation. Thinking innovation and society from a time-sensitive perspective'. In Chilvers, Jason, and Kearnes, Matthew (eds), Remaking Participation: Science, Environment and Emergent Publics. (London/New York: Routledge): 178-198.


Felt, Ulrike (2015) 'Keeping Technologies Out: Sociotechnical imaginaries and the formation of Austria's technopolitical identity'. In Jasanoff, Sheila, and Kim, Sang-Hyung (eds), Dreamscapes of Modernity: Sociotechnical Imaginaries and the Fabrication of Power (Chicago: Chicago University Press): 103-125.


Felt, Ulrike (2015) 'Sociotechnical imaginaries of "the internet", digital health information and the making of citizen-patients'. To appear in Hilgartner, Stephen, Miller, Clark, and Hagendijk, Rob (eds), Science and Democracy: Making Knowledge and Making Power in the Biosciences and Beyond (London/New York: Routledge):  176-197.


Felt, Ulrike, Schumann, Simone and Schwarz, Claudia (2015). '(Re)assembling Natures, Cultures and (Nano)technologies in Public Engagement'. Accepted with revisions at Science as Culture 24 (4):  458-483. DOI 10.1080/09505431.2015.1055720


Penkler, Michael, Felder, Kay and Felt, Ulrike (2015) 'Diagnostic Narratives: Creating Visions of Austrian Society in Print Media Accounts of Obesity, Science Communication 37(3):314-339, DOI 10.1177/1075547015575791


Felt, Ulrike and Fochler, Maximilian (2010) 'Machineries for Making Publics: Inscribing and Describing Publics in Public Engagement', Minerva 48/3, 219-238.


Felt, Ulrike and Fochler, Maximilian (2008) 'The Bottom-up Meanings of the Concept of Public Participation in Science and Technology', Science and Public Policy 35/7: 489-99