Univ.-Prof. Dr. Ulrike Felt

Professorin der Wissenschafts- und Technikforschung

Leiterin der Forschungsplattform "Responsible Research and Innovation in Academic Practice"

Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften

Tel: +43-1-4277-49611     (Sekr. -49601)

eMail: ulrike.felt@univie.ac.at

Sprechstunde:  nach Übereinkunft
Bitte um Anmeldung!

Biographie

Ulrike Felt ist seit 1999 Professorin für Wissenschafts- und Technikforschung am gleichnamigen Institut. Sie war Leiterin dieses neu gegründeten Instituts von 2004-2014. Davor, seit 1998, war sie Leiterin der Abteilung für Wissenschaftsforschung des Instituts für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsforschung. Seit 2014 ist sie Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften.

Nach Abschluss ihres Doktorates in theoretischer Physik an der Universität Wien (1983), arbeitete sie fast fünf Jahre im Europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf. Sie war dort Mitglied in einem interdisziplinären Forschungsteam, welches die sozialen, politischen und wissenschaftlichen Aspekte dieser ersten großen europäischen Forschungsinstitution analysierte.

Während dieser Phase wechselte sie in den Bereich der sozialwissenschaftlichen Forschung zur Interaktion von Wissenschaft, Technik und Gesellschaft. 1988 kehrte sie nach Wien zurück, wo sie eine Stelle am neu gegründeten und von Helga Nowotny geleiteten Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsforschung annahm. 1997 habilitierte sie sich im Bereich der Wissenschaftsforschung und Wissenschaftssoziologie.

Ulrike Felt hat umfangreiche Erfahrung in der Leitung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten, sowie mit der Anwendung und Weiterentwicklung eines breiten Spektrums an qualitativen sozialwissenschaftlichen Methoden (Fokusgruppen, Karten-gestützte Diskussionsmethoden, Interviewtechniken etc.).

Sie war Gastprofessorin/Gastforscherin an zahlreichen ausländlischen Institutionen, darunter bei GERSULP/Université Louis Pasteur (Strasbourg), am Centre Interuniversitaire pour la Recherche en Science et Technologie/Université du Québec à Montréal, am Maison des Sciences de l'Homme in Paris, am Collegium Helveticum/ETH Zürich, am STS Department in Harvard University und an der Universität Antwerpen.

Sie war Mitglied im Vorstand der European Association for the Study of Science and Technology (EASST) von 1994 bis 1999, sowie in der Society for the Social Studies of Science (4S) von 2002 bis 2004. Von 2002 bis 2007 war sie Herausgeberin der internationalen peer-reviewed Zeitschrift Science, Technology, & Human Values (Journal of the Society for Social Studies of Science). 2014 she was awarded the Ziman Award of the European Association for the Study of Science and TechnologySeit 2015 ist sie Gründungsmitglied und Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung. Schliesslich war sie die leitende Herausgeberin des Handbook of Science and Technology Studies (MIT Press), welches 2016 erschien.

Weiter war sie auch maßgeblich an der Gründung des neuen Masterprogrammes "Science-Technology-Society" (Beginn: 2009) an der Universität Wien beteiligt, welches sie bis 2014 auch geleitet hat. In diesem Zusammenhang hat sie 2014 gemeinsam mit KollegInnen den "UNIVIE Teaching Award" erhalten und 2015 den Ars Docendi Staatpreis für exzellente Lehre. 

Schließlich war und ist sie auch in unterschiedlichen Funktionen im Bereich der nationalen und europäischen Politikberatung tätig. Sie war Expertin in der Advisory Group of the European Commission for the "Science and Society" priority of the 6th Framework Programme (2003-2006) und von 2006 bis 2007 Mitglied des European Research Advisory Board (EURAB). Von 2005-2007 leitete sie gemeinsam mit Brian Wynne in Brüssel die Expert Group on Science and Governance (Bericht als pdf). Die rezenteste Aktivität im Bereich der Politikberatung war die Leitung des Policy Briefings zu "The future of science in society" für die European Science Foundation.

Seit 1. September 2015 leitet sie die interfakultäre Forschungsplattform "Responsible Research and Innovation in Academic Practice" an der Universität Wien.

Hauptforschungsinteressen

Über die Jahrzehnte haben sich drei breite miteinander verknüpfte Stränge an Forschungsinteressen herauskristallisiert:

  • Fragen der Entstehung und Interaktion verschiedener Wissensformen, Wissenschaftskommunikation, sowie Partizipation und Governance von Technowissenschaften (mit Schwerpunkt auf Biomedizin, Lebenswissenschaften, Nanotechnologien und Nachhaltigkeitsforschung)
  • die Bedeutung von Zeit/Zeitlichkeiten in technowissenschaftlichen Zusammenhängen und Institutionen; derzeit mit speziellem Fokus auf Zukunft als zentrales "Objekt" in der Gestalung der Beziehungen von Wissenschaft und Gesellschaft und auf die Zeitregimes in akademischen Institutionen
  • Themen zu Wissen(schaft)spolitik, mit Fokus auf Veränderungen der Wissenschaftskulturen ebenso wie institutionelle Reformen, Fragen der Qualitätssicherungsmechanismen, Forschungsethik, etc.

Quer zu diesen Themenbereichen stehen immer auch methodischen Fragen im Zentrum, wobei hier auch neue empirische Herangehensweisen entwickelt wurden.

Publikationen


Sortieren: Datum | Autor | Titel

154 Ergebnisse
Aarden, E., Felder, K. F., Felt, U., Fochler, M., Öchsner, S., Penkler, M.,... Schuh, D. (2015). How does technoscience affect everyday life?. Poster session presented at Wie gestaltet Technik unser Leben? Open House am Institut für Wissenschaft- und Technikforschung, Wien, Austria.

mehr...

Aarden, E., Felder, K. F., Felt, U., Fochler, M., Öchsner, S., Penkler, M.,... Schuh, D. (2015). How does living and working in research change?. Poster session presented at Wie gestaltet Technik unser Leben? Open House am Institut für Wissenschaft- und Technikforschung, Wien, Austria.

mehr...

Aarden, E., Felder, K. F., Felt, U., Fochler, M., Öchsner, S., Penkler, M.,... Schuh, D. (2015). What roles do science and technology play in democratic societies?. Poster session presented at Wie gestaltet Technik unser Leben? Open House am Institut für Wissenschaft- und Technikforschung, Wien, Austria.

mehr...

Bayer, F., & Felt, U. (2017). Embracing the “atomic future” in post-World War II Austria. Technology and Culture .
Angenommen/In Druck

mehr...

Bayer, F., & Felt, U. (2015). Wie "Dr. Google" die Arzt-Patient-Beziehung verändert. derstandard.at

mehr...

Bister, M., Wagner, U., Strassnig, M., & Felt, U. (2008). Zeit und Partizipation im transdisziplinären Forschungsprozess. In. E. Reitinger (Ed.), Transdisziplinäre Praxis. Forschen im Sozial- und Gesundheitswesen (pp. 35-46). Heidelberg: Carl-Auer-Verlag.

mehr...

Bister, M., Felt, U., Strassnig, M., & Wagner, U. (2006). On the ambiguities of human tissue donated to medical research. Poster session presented at Life at the Margins, Wien, Austria.

mehr...

Castree, N., Adams, W. M., Barry, J., Brockington, D., Büscher, B., Corbera, E.,... Wynne, B. (2014). Changing the intellectual climate. Nature Climate Change, 4(9). DOI: 10.1038/NCLIMATE2339

mehr...

Chavot, P., & Felt, U. (2007). (Re)n positionner la science dans l'espace public. In. P. Hert (Ed.), Sciences et frontiéres: délimitations du savoir, objets et passages Unknown publisher.

mehr...

Felder, K. F., Felt, U., & Penkler, M. (2016). Caring for Evidence: Research and Care in an Obesity Outpatient Clinic. Medical Anthropology, 404-418. DOI: 10.1080/01459740.2015.1101100

mehr...

Felder, K. F., Felt, U., & Penkler, M. (2013). Enacting Diversity in Health Promotion: Coproducing Collectives and Obesities. Paper presented at Annual Meeting of the Society for Social Studies of Science (4S), San Diego, United States.

mehr...

Felder, K. F., Felt, U., & Penkler, M. (2014). Lauter Einschluss, leiser Ausschluss. Gesundheitsförderung, Kollektive und moralische Ordnungen. Paper presented at Workshop des Arbeitskreises für 'Medizin und Theologie', Wien, Austria.

mehr...

Felt, U., Fochler, M., & Müller, A. (2006). Sozial robuste Wissenspolitik? Analyse partizipativ orientierter Interaktionen zwischen Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit im österreichischen Kontext. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Sonderband, 103-130.

mehr...

Felt, U. (2009). Knowing and Living in Academic Research. In Felt, Ulrike (ed.), Knowing and Living in Academic Research. Convergence and Heterogeneity in Research Cultures in the European Context (pp. 17-39). Prague: Institute of Sociology of the Academy of Sciences of the Czech Republic.

mehr...

Felt, U., & Stöckelová, T. (2009). Modes of Ordering and Boundaries That Matter in Academic Knowledge Production. In Felt, Ulrike (ed.) Knowing and Living in Academic Research. Convergence and Heterogeneity in Research Cultures in the European Context (pp. 41-124). Prague: Institute of Sociology of the Academy of Sciences of the Czech Republic.

mehr...

Felt, U. (2007). wissenschaft zum sprechen bringen.: Universitäten als Orte der Wissenschaftskommunikation. In. K-R. Volz (Ed.), Das Humboldt-Labor (pp. 17-19). Freiburg: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

mehr...

Felt, U. (2014). Wohin geht es mit den Universitäten. Heureka! 6 14 (pp. 10-11).

mehr...

Felt, U. (2006). Von Nano! Nanu? zu Nano! Na ja.... Die Presse

mehr...

Felt, U., & Stöckelová, T. (2012). On the Diversity of European Publics and Political Cultures: Rethinking Publics, Issues and Governance Processes (Background Paper for Thematic Workshop 1, 20-21 Feb 2012, Vienna).

mehr...

Felt, U. (2010). Vers la construction d'un public européen? Continuités et ruptures dans le discours politique sur les cultures scientifiques et techniques. Question de Communication, (17), 53-58.

mehr...

Felt, U. (2008). Gestaltungsversuche des Verhältnisses von Naturwissenschaften und Gesellschaft: Leben und implizites Lernen von Bürger/innen in der Wissensgesellschaft. Report : Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, (3), 32-43.

mehr...

Felt, U., Bister, M., Strassnig, M., & Wagner, U. (2009). Refusing the information paradigm: informed consent, medical research, and patient participation: informed consent, medical research, and patient participation. Health: an interdisciplinary journal for the social study of health, illness and medicine, 13(1), 87-106.

mehr...

Felt, U. (2013). Science & Society. Pan European Networks Ltd.

mehr...

Felt, U. (2014). Handy-Games: Wissensquell für die Wissenschaft. Forscher erreichen auf digitalem Weg mehr Probanden für Experimente. pressetext.com

mehr...

Felt, U., Körtner, U., Schroeder, R., & Luf, G. Diskussion "Zur Rettung und zum Trost der Kranken..."

mehr...

Felt, U. Wer darf über Ethik sprechen? Ein Thema nur für SpezialistInnen?

mehr...

Felt, U. Ambivalente Wissenschafter

mehr...

Felt, U., Wöhrer, V., & Sigl, L. Report to European Commission on WP2: Austrian Report on Critical Discourse Analysis
Unveröffentlicht

mehr...

Felt, U. (2017). Of time-scapes and knowledge-scapes: Re-timing Research and Higher Education. In P. Scott, J. Gallacher, & G. Parry (Eds.), New Landscapes and Languages of Higher Education (pp. 129-148). Oxford: Oxford University Press.

mehr...

Felt, U. (2015). Innovation, Knowledge Ecologies and Academic Timescapes. In Austrian Council for Research and Technology Development (Ed.), Designing the Future. Economic, Societal and Political Dimensions of Innovation (pp. 118-136). Wien: echomedia buchverlag.

mehr...

Felt, U. (2015). Innovationen, Wissensökologien und akademische Zeitlandschaften. In Rat für Forschung und Technologieentwicklung (Ed.), Die Gestaltung der Zukunft. Wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Dimensionen von Innovation (pp. 130-150). Wien: echomedia buchverlag.

mehr...

Felt, U. (2008). Die "embryonale Stammzelle" als Ko-Produktion zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. In Unknown host publication title (pp. 77-92). Wien: Springer.

mehr...

Felt, U. (2008). Kommunikation neu denken: Zur Repositionierung der Universität in einer Wissensgesellschaft. In. A. Hermannstädter,. M. Sonnabend, &. C. Weber (Eds.), Wissenschaft kommunizieren (pp. 36-39). Essen: Edition Stifterverband.

mehr...

Felt, U., Felder, K. F., & Penkler, M. (2017). How differences matter: Tracing diversity practices in obesity treatment and health promotion. Sociology of Health and Illness, 39(1), 127-142. DOI: 10.1111/1467-9566.12446

mehr...

Felt, U., Igelsböck, J., Schikowitz, A., & Völker, T. (2013). Growing Into What? The (Un-)disciplined Socialisation of Early Stage Researchers in Transdisciplinary Research. Higher Education: the international journal of higher education and educational planning, 65(4), 511-524. DOI: 10.1007/s10734-012-9560-1

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2010). Machineries for Making Publics: Inscribing and Describing Publics in Public Engagement. Minerva, 48(3), 219-238.

mehr...

Felt, U., Fochler, M., Mager, A., & Winkler, P. (2008). Visions and versions of governing biomedicine: Narratives on power structures, decision-making and public participation in the field of biomedical technologies in the Austrian context. Social Studies of Science, 38(2), 233-257.

mehr...

Felt, U., & Mager, A. Besuch des "Centre for Global eHealth Innovation": Präsentation des Projekts "Virtually Informed"
Unveröffentlicht

mehr...

Felt, U., Sigl, L., & Wöhrer, V. Austrian National Report. Workpackage 1 - State of Art, September 2006: Austrian Report on the 1st Work Package: EU-Project "Knowledge, Instituttions and Gender: An East-West Comparative Study (KNOWING)

mehr...

Felt, U. (2011). Lauter Einschluss, leise Ausschlüsse - normative Visionen und gelebte Realitäten in der Forschung. In J. Dalhoff, & J. Girlich (Eds.), Conference Proceeding 'Fakten und Fassaden. Gleichstellungspolitiken und Geschlechterwissen in Wissenschaft und Forschung', 25-26.10.2010, Bonn, Deutschland (pp. 64-75). Bonn.

mehr...

Felt, U., Igelsböck, J., Schikowitz, A., & Völker, T. (2011). The Problem Multiple - Constructing 'the Research Problem' in Transdisciplinary Project Contexts. In B. Hofstätter, & G. Getzinger (Eds.), Conference Proceeding '10th Annual IAS-STS Conference: Critical Issues in Science and Technology Studies' Graz: Institute for advanced studies on science, technology and society (ias-sts).

mehr...

Felt, U., Schwarz-Plaschg, C., & Schumann, S. (2017). IMAGINE. A card-based discussion method. In P. Liamputtong (Ed.), Innovative Research Methods in Health Social Sciences Singapore: Springer.

mehr...

Felt, U. (2006). Professionalization, Scientific Expertise, and Elitism: A Sociological Perspective. In The Cambridge Handbook of Expertise and Expert Performance (pp. 105-123). New York: Cambridge University Press.

mehr...

Felt, U. (2010). Forscher publizieren auch weniger kontrollierte Daten. Der Standard

mehr...

Felt, U. (2006). Sehen Sie's einmal anders. Die Presse

mehr...

Felt, U. (2006). Der Preis der Preise. Die Presse (pp. 32-32).

mehr...

Felt, U. (2007). What kind of publishing system do we live in? A comment to Aksel Tjora. EASST Review (European Association for the Study of Science and Technology), Vol 26(1), 6-8.

mehr...

Felt, U., Fochler, M., & Strassnig, M. (2010). Experimente partizipativer ELSA-Forschung. Eine methodenpolitische Reflexion. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, (10), 33-67.

mehr...

Felt, U., Igelsböck, J., Schikowitz, A., & Völker, T. (2010). Querdenken gefragt?! Interdisziplinarität an kontemporären europäischen Universitäten zwischen idealen und realen Rahmenbedingungen. Paradigmata. Zeitschrift für Menschen und Diskurse, 95-99.

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2011). Slim futures and the fat pill. Civic imaginations of innovation and governance in an engagement setting. Science as Culture, 20(3), 307-328.

mehr...