Univ.-Prof. Dr. Ulrike Felt

Professorin der Wissenschafts- und Technikforschung

Leiterin der Forschungsplattform "Responsible Research and Innovation in Academic Practice"

Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften

Tel: +43-1-4277-49611     (Sekr. -49601)

eMail: ulrike.felt@univie.ac.at

Sprechstunde:  nach Übereinkunft
Bitte um Anmeldung!

Biographie

Ulrike Felt ist seit 1999 Professorin für Wissenschafts- und Technikforschung am gleichnamigen Institut. Sie war Leiterin dieses neu gegründeten Instituts von 2004-2014. Davor, seit 1998, war sie Leiterin der Abteilung für Wissenschaftsforschung des Instituts für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsforschung. Seit 2014 ist sie Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften.

Nach Abschluss ihres Doktorates in theoretischer Physik an der Universität Wien (1983), arbeitete sie fast fünf Jahre im Europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf. Sie war dort Mitglied in einem interdisziplinären Forschungsteam, welches die sozialen, politischen und wissenschaftlichen Aspekte dieser ersten großen europäischen Forschungsinstitution analysierte.

Während dieser Phase wechselte sie in den Bereich der sozialwissenschaftlichen Forschung zur Interaktion von Wissenschaft, Technik und Gesellschaft. 1988 kehrte sie nach Wien zurück, wo sie eine Stelle am neu gegründeten und von Helga Nowotny geleiteten Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsforschung annahm. 1997 habilitierte sie sich im Bereich der Wissenschaftsforschung und Wissenschaftssoziologie.

Ulrike Felt hat umfangreiche Erfahrung in der Leitung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten, sowie mit der Anwendung und Weiterentwicklung eines breiten Spektrums an qualitativen sozialwissenschaftlichen Methoden (Fokusgruppen, Karten-gestützte Diskussionsmethoden, Interviewtechniken etc.).

Sie war Gastprofessorin/Gastforscherin an zahlreichen ausländlischen Institutionen, darunter bei GERSULP/Université Louis Pasteur (Strasbourg), am Centre Interuniversitaire pour la Recherche en Science et Technologie/Université du Québec à Montréal, am Maison des Sciences de l'Homme in Paris, am Collegium Helveticum/ETH Zürich, am STS Department in Harvard University und an der Universität Antwerpen.

Sie war Mitglied im Vorstand der European Association for the Study of Science and Technology (EASST) von 1994 bis 1999, sowie in der Society for the Social Studies of Science (4S) von 2002 bis 2004. Von 2002 bis 2007 war sie Herausgeberin der internationalen peer-reviewed Zeitschrift Science, Technology, & Human Values (Journal of the Society for Social Studies of Science). 2014 she was awarded the Ziman Award of the European Association for the Study of Science and TechnologySeit 2015 ist sie Gründungsmitglied und Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung. Schliesslich war sie die leitende Herausgeberin des Handbook of Science and Technology Studies (MIT Press), welches 2016 erschien.

Weiter war sie auch maßgeblich an der Gründung des neuen Masterprogrammes "Science-Technology-Society" (Beginn: 2009) an der Universität Wien beteiligt, welches sie bis 2014 auch geleitet hat. In diesem Zusammenhang hat sie 2014 gemeinsam mit KollegInnen den "UNIVIE Teaching Award" erhalten und 2015 den Ars Docendi Staatpreis für exzellente Lehre. 

Schließlich war und ist sie auch in unterschiedlichen Funktionen im Bereich der nationalen und europäischen Politikberatung tätig. Sie war Expertin in der Advisory Group of the European Commission for the "Science and Society" priority of the 6th Framework Programme (2003-2006) und von 2006 bis 2007 Mitglied des European Research Advisory Board (EURAB). Von 2005-2007 leitete sie gemeinsam mit Brian Wynne in Brüssel die Expert Group on Science and Governance (Bericht als pdf). Die rezenteste Aktivität im Bereich der Politikberatung war die Leitung des Policy Briefings zu "The future of science in society" für die European Science Foundation.

Seit 1. September 2015 leitet sie die interfakultäre Forschungsplattform "Responsible Research and Innovation in Academic Practice" an der Universität Wien.

Hauptforschungsinteressen

Über die Jahrzehnte haben sich drei breite miteinander verknüpfte Stränge an Forschungsinteressen herauskristallisiert:

  • Fragen der Entstehung und Interaktion verschiedener Wissensformen, Wissenschaftskommunikation, sowie Partizipation und Governance von Technowissenschaften (mit Schwerpunkt auf Biomedizin, Lebenswissenschaften, Nanotechnologien und Nachhaltigkeitsforschung)
  • die Bedeutung von Zeit/Zeitlichkeiten in technowissenschaftlichen Zusammenhängen und Institutionen; derzeit mit speziellem Fokus auf Zukunft als zentrales "Objekt" in der Gestalung der Beziehungen von Wissenschaft und Gesellschaft und auf die Zeitregimes in akademischen Institutionen
  • Themen zu Wissen(schaft)spolitik, mit Fokus auf Veränderungen der Wissenschaftskulturen ebenso wie institutionelle Reformen, Fragen der Qualitätssicherungsmechanismen, Forschungsethik, etc.

Quer zu diesen Themenbereichen stehen immer auch methodischen Fragen im Zentrum, wobei hier auch neue empirische Herangehensweisen entwickelt wurden.

Publikationen


Sortieren: Datum | Autor | Titel

149 Ergebnisse
Felt, U., & Fochler, M. (2015). A Very Brief Story of the Department of Science and Technology Studies at Vienna University. EASST Review (European Association for the Study of Science and Technology), 34(4), 29-34.

mehr...

Felt, U. Ambivalente Wissenschafter

mehr...

Felt, U. (2008). Angemessen messen? Qualität von Forschungsprojekten in den Geisteswissenschaften. In. E. Lack, &. C. Markschies (Eds.), What the hell is quality? Qualitätsstandards in den Geisteswissenschaften (pp. 273-291). Frankfurt am Main/New York: Campus.

mehr...

Felt, U., Sigl, L., & Wöhrer, V. Austrian National Report. Workpackage 1 - State of Art, September 2006: Austrian Report on the 1st Work Package: EU-Project "Knowledge, Instituttions and Gender: An East-West Comparative Study (KNOWING)

mehr...

Felt, U., & Mager, A. Besuch des "Centre for Global eHealth Innovation": Präsentation des Projekts "Virtually Informed"
Unveröffentlicht

mehr...

Winkler, P., Fochler, M., & Felt, U. (2006). Between "free choice" and "pre-determined options" - A comparative analysis of the co-configuration of understandings of technoscience, techno-political culture and individual agency in focus groups on organ transplantation and genetic testing (Austria, France and the Netherlands) - Article Draft, December 2006. Unknown publisher.
Unveröffentlicht

mehr...

Felt, U. (2006). Bildungsstille. Die Presse (pp. 36-36).

mehr...

Fochler, M., Felt, U., Schicktanz, S., Amelang, K., Anastasiadou, V. C., Beck, S.,... DenDikken, A. Biomedicine as a Socio-cultural and Ethical Challenge: Final Points to Consider and Recommendations for European and National Policy Makers and European Research

mehr...

Felder, K. F., Felt, U., & Penkler, M. (2016). Caring for Evidence: Research and Care in an Obesity Outpatient Clinic. Medical Anthropology, 404-418. DOI: 10.1080/01459740.2015.1101100

mehr...

Felt, U., & Schuh, D. Case Study Report: Technical Museum in Vienna (TMV). A report for the project “open PLACES”, a research coordinated by Ecsite, the European network of science centres and museums

mehr...

Winkler, P., Fochler, M., & Felt, U. (2006). Challenges of Biomedicine - Local Report Austria: Analysis of the National Focus Group Data of the CoB Project. Unknown publisher.
Unveröffentlicht

mehr...

Fochler, M., & Felt, U. Challenges of Biomedicine. Final Management Report

mehr...

Fochler, M., & Felt, U. Challenges of Biomedicine. Publishable Final Activity Report

mehr...

Winkler, P., Fochler, M., & Felt, U. Challenges of Biomedicine. 3rd year Acitivity Report

mehr...

Winkler, P., Fochler, M., & Felt, U. Challenges of Biomedicine. 3rd year Management Report

mehr...

Felt, U., Igelsböck, J., Schikowitz, A., & Völker, T. (2012). Challenging Participation in Sustainability Research. DEMESCI: International Journal of Deliberative Mechanisms in Science, 1(1), 4-34.

mehr...

Castree, N., Adams, W. M., Barry, J., Brockington, D., Büscher, B., Corbera, E.,... Wynne, B. (2014). Changing the intellectual climate. Nature Climate Change, 4(9). DOI: 10.1038/NCLIMATE2339

mehr...

Felt, U., Fochler, M., & Winkler, P. (2010). Coming to terms with biomedical technologies in different techno-political cultures: A comparative analysis of focus groups on organ transplantation and genetic testing in Austria, France and the Netherlands. Science, Technology & Human Values, 35(4), 525-553.

mehr...

Möller, H., & Felt, U. (2015). Das Übergewicht der Unterschiede. Forschungsnewsletter der Universität Wien

mehr...

Tóth, B., & Felt, U. (2016). „Der Bachelor wird das sein, was die Matura einmal war“. Falter 43 16

mehr...

Felt, U., & Maté, C. Der Doktor aus dem Internet: Diskussion

mehr...

Felt, U. (2006). Der kleine Unterschied?. Die Presse (pp. 34-34).

mehr...

Felt, U. (2006). Der Preis der Preise. Die Presse (pp. 32-32).

mehr...

Müller, S., & Felt, U. (2015). Der Wind des Wettbewerbs. Um künftige Herausforderungen zu meistern, müssen sich Universitäten neu erfinden.. Zeit Online

mehr...

Penkler, M., Felder, K. F., & Felt, U. (2015). Diagnostic Narratives: Creating Visions of Austrian Society in Print Media Accounts on Obesity. Science Communication, 37(3), 314– 339. DOI: 10.1177/1075547015575791

mehr...

Felt, U. (2008). Die "embryonale Stammzelle" als Ko-Produktion zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. In Unknown host publication title (pp. 77-92). Wien: Springer.

mehr...

Felt, U. Die Ökonomie des Versprechens: Forschungsalltag im Wandel

mehr...

Hausbichler, B., & Felt, U. (2015). Die vielen Schubladen für Übergewicht. derstandard.at

mehr...

Tauss, M., & Felt, U. (2015). Digitaler Rohstoff im Druckkochtopf. Die Furche: Wochenzeitung für Gesellschaft, Politik, Kultur, Religion und Wirtschaft (pp. 22).

mehr...

Felt, U. Diskurs: Auf die Welle aufspringen und mitfahren: Wie können mehr Bildungsferne für die Wissenschaft gewonnen werden?

mehr...

Felt, U., Körtner, U., Schroeder, R., & Luf, G. Diskussion "Zur Rettung und zum Trost der Kranken..."

mehr...

Felt, U. (2008). E ora parliamo di cyberpazienti. SALUTE Suppl. Repubblica (pp. 17-17).

mehr...

Leydesdorff, L., & Felt, U. (2012). Edited Volumes, Monographs, and Book Chapters in the Book Citation Index (BKCI) and Science Citation Index (SCI, SoSCI, A&HCI). Journal of Scientometric Research, 1(1), 28-34.

mehr...

Felder, K. F., Felt, U., & Penkler, M. (2013). Enacting Diversity in Health Promotion: Coproducing Collectives and Obesities. Paper presented at Annual Meeting of the Society for Social Studies of Science (4S), San Diego, United States.

mehr...

Habermann, B., Felt, U., Vogl, C. R., Bekele, K., & Mekonnen, K. (2012). Encounters and places: project negotiations in Galessa, Ethiopia. Multicultural Education & Technology Journal, 6(4), 218-234.

mehr...

Felt, U. (2014). Es gibt das Tabu des Scheiterns. Der Standard

mehr...

Felt, U., Müller, A., & Schober, S. Evaluierung der Science Week @ Austria 2001: Analyse eines Experimentes der Wissenschaftskommunikation im österreichischen Kontext

mehr...

Felt, U., Müller, A., & Schober, S. Evaluierung der Science Week @ Austria 2002: Analyse der Interaktion zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeiten im Rahmen der Science Week

mehr...

Felt, U., Fochler, M., & Strassnig, M. Evaluierung des "Diskurstag Gendiagnostik": Analyse der dialogischen Wechselwirkung zwischen Wissenschaft und verschiedenen Öffentlichkeiten

mehr...

Felt, U., Fochler, M., & Strassnig, M. (2010). Experimente partizipativer ELSA-Forschung. Eine methodenpolitische Reflexion. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, (10), 33-67.

mehr...

Felt, U., & Pernsteiner, J. (2009). Fälschungen in der Wissenschaft weit verbreitet: Jeder Siebte verheimlicht ungünstige Ergebnisse. pressetext.com

mehr...

Felt, U. (2010). Forscher publizieren auch weniger kontrollierte Daten. Der Standard

mehr...

Felt, U. (2008). Gestaltungsversuche des Verhältnisses von Naturwissenschaften und Gesellschaft: Leben und implizites Lernen von Bürger/innen in der Wissensgesellschaft. Report : Zeitschrift für Weiterbildungsforschung, (3), 32-43.

mehr...

Felt, U., Igelsböck, J., Schikowitz, A., & Völker, T. (2013). Growing Into What? The (Un-)disciplined Socialisation of Early Stage Researchers in Transdisciplinary Research. Higher Education: the international journal of higher education and educational planning, 65(4), 511-524. DOI: 10.1007/s10734-012-9560-1

mehr...

Felt, U. (2014). Handy-Games: Wissensquell für die Wissenschaft. Forscher erreichen auf digitalem Weg mehr Probanden für Experimente. pressetext.com

mehr...

Felt, U., Felder, K. F., & Penkler, M. (2017). How differences matter: Tracing diversity practices in obesity treatment and health promotion. Sociology of Health and Illness, 39(1), 127-142. DOI: 10.1111/1467-9566.12446

mehr...

Aarden, E., Felder, K. F., Felt, U., Fochler, M., Öchsner, S., Penkler, M.,... Schuh, D. (2015). How does living and working in research change?. Poster session presented at Wie gestaltet Technik unser Leben? Open House am Institut für Wissenschaft- und Technikforschung, Wien, Austria.

mehr...

Aarden, E., Felder, K. F., Felt, U., Fochler, M., Öchsner, S., Penkler, M.,... Schuh, D. (2015). How does technoscience affect everyday life?. Poster session presented at Wie gestaltet Technik unser Leben? Open House am Institut für Wissenschaft- und Technikforschung, Wien, Austria.

mehr...

Felt, U., Wagner, U., Strassnig, M., Bister, M., Haluza, D., & Wick, N. "Informed Consent" als Verhandlungsraum zwischen Biomedizin und Gesellschaft
Unveröffentlicht

mehr...

Felt, U., Bister, M., Wagner, U., & Strassnig, M. Informed Consent als Verhandlungsraum zwischen Biomedizin und Gesellschaft
Unveröffentlicht

mehr...