Empfehlungen für die Umsetzung von Open Access in Österreich

Autor(en)
Bruno Bauer, Guido Blechl, Christoph Bock, Patrick Danowski, Andreas Ferus, Anton Graschopf, Thomas König, Katja Mayer, Falk Reckling, Katharina Rieck, Peter Seitz, Herwig Stöger, Elvira Welzig
Abstrakt

Gestützt auf 16 Empfehlungen sollten Anstrengungen gemacht werden, um folgendes Ziel zu erreichen: Bis 2025 ist die gesamte wissenschaftliche Publikationstätigkeit in Österreich auf Open Access umgestellt. Das bedeutet, dass alle wissenschaftlichen Publikationen, die aus Unterstützungen mit öffentlichen Mitteln hervorgegangen sind, ohne Zeitverzögerung und in der finalen Version im Internet frei zugänglich sind (Gold Open Access). Die notwendigen Mittel werden den AutorInnen zur Verfügung gestellt oder die Kosten der Publikationsorgane werden direkt von den Wissenschaftsorganisationen getragen.

Organisation(en)
Bibliotheks- und Archivwesen, Institut für Wissenschafts- und Technikforschung, Institut für Soziologie
Externe Organisation(en)
Medizinische Universität Wien, Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW), IST Austria - Institute of Science and Technology, Akademie der bildenden Künste Wien, Rat für Forschung und Technologieentwicklung, IHS - Institut für Höhere Studien und wissenschaftliche Forschung, Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW), AIT Austrian Institute of Technology
Journal
Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare
Band
68
Seiten
580-607
Anzahl der Seiten
28
ISSN
1022-2588
DOI
https://doi.org/10.5281/zenodo.33178
Publikationsdatum
11-2015
ÖFOS 2012
Bibliothekswissenschaft, Wissenschaftskommunikation
Schlagwörter
ASJC Scopus Sachgebiete
Link zum Portal
https://ucris.univie.ac.at/portal/de/publications/empfehlungen-fur-die-umsetzung-von-open-access-in-oesterreich(fbab155c-7983-467d-8ef1-486e1c4c3542).html