Ass.-Prof. Dr. Maximilian Fochler

Institutsvorstand
Vize-Studienprogrammleiter Soziologie

Tel: +43-1-4277-49613

eMail: maximilian.fochler@univie.ac.at

Sprechstunde:
Mittwoch 14-15 Uhr
Bitte um Voranmeldung per e-mail, mindestens zwei Tage vorher!

Biographie

Maximilian Fochler ist Assistant Professor und Institutsvorstand am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Wien. Sein hauptsächliches Forschungsgebiet sind Wissens- und Wissenschaftskulturen. Seine rezente Forschungsarbeit befasst sich dabei besonders mit Formen der Wissensproduktion an den Schnittstellen der Wissenschaft zu anderen gesellschaftlichen Bereichen (wie etwa der Wirtschaft) sowie mit dem Einfluss neuer Formen der Governance der Wissenschaft auf die akademische Wissensproduktion.

2011 bis 2014 beforschte er in seinem APART-Projekt „Living and working in the hothouses of innovation“ wie WissenschaftlerInnen in den neuen hybriden Räumen, die an den Schnittstellen von Wissenschaft und Wirtschaft in den Lebenswissenschaften entstehen (z.B. biotech startups), leben, arbeiten und Wissen produzieren. Ein besonderer Schwerpunkt des Projekts lag dabei auf der Frage, welche Bedeutung der regionale Kontext für die Erzeugung von Wissen und Innovationen in diesen neuen Räumen der Wissensproduktion hat. Im Rahmen dieses Projekts war er als Gastforscher an der Universität Oslo und am Wissenschaftszentrum Berlin tätig.

Das APART-Projekt führte eine langjährige Beschäftigung mit den sich wandelnden Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft fort. Als PostDoc im Projekt „Living Changes in the Life Sciences“ hatte Max Fochler  bereits die Gelegenheit, sich eingehend mit rezenten Veränderungsprozessen in den Wissens- und Wissensproduktionskulturen der akademischen Lebenswissenschaften auseinander zu setzen.

Davor arbeitete er an einer Reihe von Projekten mit, die sich mit dem Verhältnis von Wissenschaft und Öffentlichkeit im Bereich der Lebenswissenschaften und darüber hinaus auseinander setzten. Seine Dissertation mit dem Titel „Participating in which kind of governance?“ behandelt die Perspektiven von BürgerInnen auf Partizipation und ihre Möglichkeiten und Grenzen im Prozess des Regierens und Regulierens von Wissenschaft im Bereich der Lebenswissenschaften. Diese Arbeit wurde im Jahr 2008 mit dem „Award of Excellence“ für die besten österreichischen Dissertationen ausgezeichnet.

Maximilian Fochler hat das Masterstudium Science-Technology-Society mit entwickelt und leitet es seit 2014 als verantwortlicher Vize-Studienprogrammleiter. Für die Gestaltung der Grundlagenmodule dieses Studiums erhielt er 2014 gemeinsam mit KollegInnen den Lehrpreis der Universität Wien.

Gegenwärtige Forschungsinteressen

  • Kulturen und Praxen kontemporärer Wissensproduktion im Wandel
  • Wissenschaft und Demokratie sowie die Governance von Innovationsprozessen
  • die Beziehungen zwischen Technowissenschaften und ihren Öffentlichkeiten

Publikationen

Sortieren: Datum | Autor | Titel

19 Ergebnisse
Fochler, M., & De Rijcke, S. (2017). Implicated in the Indicator Game? An Experimental Debate. Engaging Science, Technology, and Society, 3, 21-40. DOI: 10.17351/ests2017.108

mehr...

Fochler, M., Felt, U., & Müller, R. (2016). Unsustainable growth, hyper-competition, and worth in life science research: Narrowing evaluative repertoires in doctoral and postdoctoral scientists’ work and lives. Minerva, 54(2), 175-200. DOI: 10.1007/s11024-016-9292-y

mehr...

Fochler, M. (2016). Beyond and between academia and business: How Austrian biotechnology researchers describe high-tech startup companies as spaces of knowledge production. Social Studies of Science, 46(2), 259-281. DOI: 10.1177/0306312716629831

mehr...

Fochler, M. (2016). Variants of epistemic capitalism: knowledge production and the accumulation of worth in commercial biotechnology and the academic life sciences. Science, Technology & Human Values, 41(5), 922-948. DOI: 10.1177/0162243916652224

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2015). A Very Brief Story of the Department of Science and Technology Studies at Vienna University. EASST Review (European Association for the Study of Science and Technology), 34(4), 29-34.

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2013). What Science Stories Do: Rethinking the Multiple Consequences of Intensified Science Communication. In P. Baranger, & B. Schiele (Eds.), Science Communication Today. International Perspectives, Issues and Strategies (pp. 75-90). Paris: CNRS Editions.

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2012). Re-ordering Epistemic Living Spaces: On the Tacit Governance Effects of the Public Communication of Science. In S. Rödder, M. Franzen, & P. Weingart (Eds.), The Sciences´ Media Connection - Communication to the Public and its Repercussions (pp. 133-154). (Sociology of the Sciences Yearbook; No. 28). Dortrecht: Springer.

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2011). Slim futures and the fat pill. Civic imaginations of innovation and governance in an engagement setting. Science as Culture, 20(3), 307-328.

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2010). Riskante Verwicklungen des Epistemischen, Strukturellen und Biographischen: Governance-Strukturen und deren mikropolitische Implikationen für das akademische Leben. In Governance des Österreichischen Innovationssytems (pp. 297-328). Innsbruck: Studien Verlag.

mehr...

Felt, U., Fochler, M., & Winkler, P. (2010). Coming to terms with biomedical technologies in different techno-political cultures: A comparative analysis of focus groups on organ transplantation and genetic testing in Austria, France and the Netherlands. Science, Technology & Human Values, 35(4), 525-553.

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2010). Machineries for Making Publics: Inscribing and Describing Publics in Public Engagement. Minerva, 48(3), 219-238.

mehr...

Felt, U., Fochler, M., & Strassnig, M. (2010). Experimente partizipativer ELSA-Forschung. Eine methodenpolitische Reflexion. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, (10), 33-67.

mehr...

Felt, U., Fochler, M., Müller, A., & Strassnig, M. (2009). Unruly Ethics: On the Difficulties of a Bottom-up Approach to Ethics in the Field of Genomics. Public Understanding of Science, 18(3), 354-371.

mehr...

Felt, U., Fochler, M., Mager, A., & Winkler, P. (2008). Visions and versions of governing biomedicine: Narratives on power structures, decision-making and public participation in the field of biomedical technologies in the Austrian context. Social Studies of Science, 38(2), 233-257.

mehr...

Fochler, M., Burri, R., Hagendijk, R., Winickoff, D., Sang-Hyun, K., & Jasanoff, S. (2008). SDN Meeting Report 2008. Unknown Journal.

mehr...

Felt, U., & Fochler, M. (2008). The bottom-up meanings of the concept of public participation in science and technology. Science and Public Policy, 35(7), 489-499.

mehr...

Müller, A., Fochler, M., & Felt, U. (2007). Public consultation and foresight initiatives in Austria: Late start and hesitant implementation. In. U. Felt (Ed.), Optimizing Public Understanding of Science and Technology, Final Report

mehr...

Felt, U., Fochler, M., & Müller, A. (2006). Sozial robuste Wissenspolitik? Analyse partizipativ orientierter Interaktionen zwischen Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit im österreichischen Kontext. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Sonderband, 103-130.

mehr...

Müller, A., & Fochler, M. (2006). Vom Defizit zum Dialog? Zum Verhältnis von Wissenschaft und Öffentlichkeit in der europäischen und österreichischen Forschungspolitik. ITA manuscript, ITA-06-04.

mehr...